+49 30. 74 00 06 - 0
Mehr Licht im Büro

Das Cube Magazin 04/2017 hat im Rahmen der Sonderausgabe zu Licht ein Interview mit Marc Lindemann geführt. Hier könnnen Sie nochmal alles ausführlich bebildert nachlesen, wie Sie mehr Licht in den dunklen Büroalltag bringen.


Herr Lindemann, in den letzten Jahrzehnten hat sich viel verändert, was die Anforderungen, Möglichkeiten als auch Trends in der Büroeinrichtung angeht. Was hat sich in Bezug auf die Arbeitsplatzbeleuchtung verändert? Können Sie uns diesbezüglich Hinweise und Tipps geben?

Licht ist so wichtig. Diese Tatsache hat sich nicht verändert. Aber wie wir arbeiten, hat sich verändert. Das klassische Einzel- oder Zweierbüro wird immer seltener. Natürlich wird nach wie vor alleine und konzentriert gearbeitet, aber immer mehr werden unterschiedliche Arbeits- und Kommunikationszonen kombiniert, um den Beschäftigten ein dynamisches Umfeld zu bieten, das jeweils optimale Bedingungen für die aktuellen Tätigkeiten bietet.


Mehr Licht im Büro Zwei seitlich gestellte Lichtquellen für den 4-er Arbeitsplatz
Zwei seitlich gestellte Lichtquellen für den 4-er Arbeitsplatz

Wie sieht es heute aus?
Heute favorisierte Büroformen wie Zellen-, Gruppen-, Kombi- oder auch Großraumbüros müssen darüber hinaus flexibel veränderbar sein. Und hier kommt die Problematik ins Spiel: klassische fest verbaute Beleuchtung an Decken und Wänden macht diese Flexibilität nicht mit. Und wenn ein Umzug ansteht, baut kaum jemand eine fest verbaute Beleuchtung wieder ab. Darüber hinaus werden unsere Augen durch die Bildschirmarbeit stark beansprucht.

Mehr Licht im Büro Bürobeleuchtung mit Flexibilität
Bürobeleuchtung mit Flexibilität
Mehr Licht im Büro Großraumbüro mit Steharbeitsplätzen
Großraumbüro mit Steharbeitsplätzen

Was ist dann die Lösung?

Manch einer kennt die Situation, wenn im wahrsten Sinne des Wortes “der Letzte das Licht ausmacht” und in einem dunklen Raum mit kleiner Tischleuchte müde den Abgabetermin realisiert. Erst wenn es dann richtig hell wird, merkt man, wie dunkel es zuvor war. Doch dieses Szenario ist weder gesund noch produktiv. Und bessere „Erleuchtung“ ist relativ einfach umsetzbar: Moderne Stehleuchten sind die perfekte Lösung, da sie viele wichtige Anforderungen zugleich erfüllen. Sie sind flexibel im Raum positionierbar, energieeffizient und über eingebaute Sensoren für Präsenz- und Tageslichtregelung beleuchten Sie den Arbeitsplatz jederzeit optimal und individuell. Vor allem aber geben sie direktes und indirektes Licht gleichzeitig ab.

Mehr Licht im Büro Einzelarbeitsplatz
Einzelarbeitsplatz
Mehr Licht im Büro 2-er Arbeitsplatz mit einer Stehleuchte
2-er Arbeitsplatz mit einer Stehleuchte
Mehr Licht im Büro 4-er Arbeitsplatz mit zwei Stehleuchten
4-er Arbeitsplatz mit zwei Stehleuchten

Was ist mit den neuen Technologien noch möglich?

Moderne Stehleuchten wie z.B. die Linea-Stehleuchte von Glamox sind ein gutes Beispiel, wie Funktion und Technologie Hand in Hand gehen und eine wirkliche Verbesserung im Arbeitsalltag bringen. Heute verfügen diese Leuchten über Sensoren und regulieren sich komplett selbst. Gerade jetzt, in der dunklen Jahreszeit, reagieren und denken sie mit: wird es draußen dunkel, werden die Leuchten heller und bieten eine perfekte Symbiose zwischen Tageslicht und künstlicher Beleuchtung. Sie schalten sich sogar selbst aus, wenn der Arbeitsplatz nicht benutzt wird. Das spart Strom sodass Einsparungen bis zu 50% erreicht werden können. Und im Alltag kommt nie mehr die Frage auf: “Habe ich das Licht ausgemacht”. Aber keine Sorge, die Leuchten sind nach wie vor auch manuell dimmbar und bedienbar.
Mehr Licht im Büro Räume ohne Fenster – mit Leuchten mit Lichtfarbe nach Tageszeit
Räume ohne Fenster – mit Leuchten mit Lichtfarbe nach Tageszeit
Mehr Licht im Büro Leuchte schaltet sich nach bestimmter Zeit selbst ab
Leuchte schaltet sich nach bestimmter Zeit selbst ab
Mehr Licht im Büro Lichttemperatur und Helligkeit passen sich automatisch an
Lichttemperatur und Helligkeit passen sich automatisch an
Mehr Licht im Büro Wird es draußen dunkel, wird es innen automatisch heller
Wird es draußen dunkel, wird es innen automatisch heller

Können Sie noch mehr zu den Funktionen sagen?
Die Leuchte trägt mit einem leistungsstarken indirekten Lichtanteil, der an die Decke gestrahlt wird, einen großen Anteil zur Allgemeinbeleuchtung im Raum bei, während das direkte Licht den Schreibtisch ausleuchtet.
Selbstverständlich in Übereinstimmung mit der europäischen Norm für Innenarbeitsplatzbeleuchtung EN 12464-1. Die Technologie ist dabei so weit fortgeschritten, dass das Licht durch effiziente Reflektoren und einer Dual-Layer-Prismen-Optik praktisch blendfrei ist. Hinsichtlich der Kosten ergibt sich ein weiterer Vorteil, da in den meisten Fällen für die Ausleuchtung von einem Doppelarbeitsplatz eine Leuchte ausreichend ist.



Ein besonderes Augenmerk liegt zunehmend auf der tagesrhythmischen Steuerung der Farbtemperatur. Wenn wir den Tagesverlauf der Lichtfarbe betrachten, ist das frühe Licht kühl und regt unseren morgendlichen Energiehaushalt an, gegen Abend sollte das Licht wärmer sein und uns auf das Ende eines Tages einstimmen. Dieses sogenannte „Human Centric Lighting“ kann die Leistungsfähigkeit und den individuell wahrgenommenen Lichtkomfort der Mitarbeiter wesentlich verbessern. Diese Qualität der Beleuchtung ist insbesondere wichtig für Bereiche, in denen wir unsere produktivsten Stunden verbringen und beeinflusst positiv die Konzentrationsfähigkeit und das Wohlbefinden der Menschen.


Mehr Licht im Büro Linea von Glamox bietet einen sehr dünnen LED Leuchtenkopf von 25 mm und wirkt filigran und leicht.
Linea von Glamox bietet einen sehr dünnen LED Leuchtenkopf von 25 mm und wirkt filigran und leicht.
Mehr Licht im Büro Passt sich Umgebungslicht an
Passt sich Umgebungslicht an
Mehr Licht im Büro Manuell bedien- und dimmbar
Manuell bedien- und dimmbar
Mehr Licht im Büro Weitere Sensoren im Fuß zur Steuerung
Weitere Sensoren im Fuß zur Steuerung
Mehr Licht im Büro „Human Centric Lighting“: unterschiedliche Lichttemperaturen nach dem Tagesrhythmus für mehr Wohlbefinden
„Human Centric Lighting“: unterschiedliche Lichttemperaturen nach dem Tagesrhythmus für mehr Wohlbefinden

Beim Stichwort Stehleuchte kommen eher wackelige Apparaturen aus vergangenen Zeiten in den Sinn. Wie sieht es heute mit dem Design aus?
Stehleuchten haben heute nichts Schwerfälliges mehr, sondern verfügen über einen sehr flachen Fuß aus Stahlblech, der sicher und solide steht, und einen leichten Kopf aus Aluminium. Durch den Einsatz modernster LED-Technologie ist ein sehr schlankes und filigranes Design möglich, das ohne Dominanz jede moderne Bürogestaltung unterstreicht. Das heutige Design ist ästhetisch und funktional auf das Wesentliche reduziert und für einen langjährigen Einsatz konzipiert, denn die Lebensdauer von hochwertigen LED-Leuchten beträgt ca. 50.000 Stunden, d.h. bei einem 8-stündigen Arbeitstag, ca. 25 Jahre.
 Die LED-Stehleuchte Linea von Glamox ist eine gelungene Stehleuchte. Zeitlos im Design, mit einem Red Dot Award ausgezeichnet, sowie mit diversen Optionen, Sensoren und der neusten LED Technologie bestückt. Übrigens ist Glamox eine norwegische Firma, und wenn jemand weiß, wie man mit guter Beleuchtung durch den Winter mit nur 6 Tageslichtstunden kommt, dann die Skandinavier/innen.

Mehr Licht im Büro Einzelarbeitsplatz mit Stehleuchte
Einzelarbeitsplatz mit Stehleuchte
Mehr Licht im Büro Marc Lindemann im Großraumbüro eines Kunden
Marc Lindemann im Großraumbüro eines Kunden

Zu welcher Leuchte raten Sie?
Design Award, DIN Normen, Farbtemperaturen hin oder her, letztendlich ist es schwer, über Licht zu sprechen. Wichtiger ist es, Licht zu erleben. In unserem Showroom im Süden von Berlin zeigen wir Ihnen auf über 2.500 m² unterschiedliche Stehleuchten und laden Sie herzlich ein, diese unter realen Arbeitsbedingungen zu testen. Schließlich begleitet und unterstützt uns Licht viele Stunden am Tag. Da sollte die Beleuchtung ebenso gut „sitzen“, wie der Bürostuhl.

Marc Lindemann, wir danken für das Gespräch.


Eine kleine Übersicht von Leuchten >

Weiteres zu Linea von Glamox >


© Illustrationen und Fotos Glamox
© Portrait Marc Lindemann Anna Dabrowski